Die Deutsche Post AG gab am 13. Oktober 2005 einen Sonderumschlag mit eingedrucktem Wertzeichen heraus. Als Thema wurde der 50. Jahrestag der Rückkehr der letzten deutschen Kriegsgefangenen aus Russland gewählt.
Gemeinsam mit der Deutschen Post haben die Vereinigung Frankfurter Briefmarkensammler, der Historische Verein Frankfurt (Oder) und der Kreisverband der Heimkehrer in der Gedenkstätte Heimkehrlager Gronenfelde/Hornkaserne auf dem Gelände des Polizeipräsidiums Frankfurt (Oder), Nuhnenstraße 40 eine kleine Gedenveranstaltung durchgeführt.
Durch dieses ehemalige Zentrale Heimkehrlager für deutsche Kriegsgefangene aus Russland sind in den Jahren 1945 - 1950/56 fast 2 Millionen Menschen wieder in ihre Heimat zurück gekehrt.
Das Erlebnisteam Briefmarken der Deutschen Post war vor Ort und bot den Sonderumschlag und für diesen Tag geschaffenen Sonderstempel an. Dieser Umschlag ist sonst nur über die Vertriebswege der Postphilatelie zu bekommen und wird nicht in den Postfilialen und Postagenturen angeboten.

Unser Verein legte einen Beleg in einer Auflage von 500 Stück auf, der Zudruck zeigt das Denkmal des Heimkehrlagers vor der ehemaligen Hornkaserne. Obige Abbildung ist der Sonderumschlag der Deutsche Post.

Zurück