Inhalt der bisher verausgabten "frankfurter briefe" 

Die "frankfurter briefe" erscheinen seit Januar 1991.


Ins Leben hat diese Vereinsanchrichten Klaus-Peter Wasmund gerufen.

Die erste Ausgabe im Januar 1991 hatte noch nicht die Bezeichnung "frankfurter briefe" und war "nur" ein einseitiges loses Mitteilungsblatt.
Mit der dritten Ausgabe, im Dezember 1991, wurde die Bezeichnung "frankfurter briefe" eingeführt.

In den ersten Jahren schwankte die Seitenstärke zwischen 16 und 24 Seiten.

Jetzt erscheinen die "frankfurter briefe" viermal im Jahr mit 20 Seiten für die Vereinsmitglieder kostenlos.

Oft sind dabei die Artikel von Sammlerfreunden des Vereins geschrieben, welche über ein Sammelgebiet, besondere Marken, über die Postgeschichte o.ä. berichten.

von - bis       

Hier erfahrt Ihr was alles für Artikel, alphabetisch geordnet, von den Vereinsmitgliedern verfasst und in den "frankfurter Briefen" bisher erschienen ist.
Viel Spaß beim stöbern!


Inhalt der "frankfurtet briefe"


Hier erfahrt Ihr was alles für Artikel, Informationen und anderes, nach Ausgabe geordnet, in den "frankfurter Briefen" bisher erschienen ist.
Viel Spaß beim stöbern!


Inhalt der "frankfurter briefe"



Ihr habt einen interessanten Artikel entdeckt und möchtet nun mehr darüber erfahren?
Dann einfach auf der Startseite die entsprechende Ausgabe der "frankfurter briefe" für 1,50 € beim Vereinsvorsitzenden als pdf-Datei bestellen.

zurück
                           Startseite