Auch am 10. Hansestadtfest "Bunter Hering" nahm unser Verein wieder gemeinsam mit dem Erlebnisteam Briefmarken teil. Diesmal wurde als Motiv für die Briefmarke individuell das Kleistmuseum, ehemals Garnisonsschule gewählt. Die Ansichten stammen von einer Postkarte aus dem Jahre 1902. Dazu passend wurde dieses Gebäude in heutiger Form im Sonderstempel dargestellt. Der Zudruck zeigt das Leopolddenkmal, stand früher in der Dammvorstadt, welches die dankbaren Frankfurter im Jahre 1787 dem beim Oderhochwasser tödlich verunglückten Prinz Maximilian Julius Leopold von Braunschweig, dem Gründer des dargestellten Gebäudes widmeten.
Aus Anlaß dieser Veranstaltung wurde eine Sonderpostbeförderung mit dem grenzüberschreitenden Linienbus durchgeführt, der auch vor dem Postamt Slubice hält. Auch die Polnische Post beteiligte sich an diesem Fest, setzte zwei Stempel ein und bot zwei Sonderkarte an (siehe Belege 28 und 40). Als Motiv wurde unter anderem der Kleistturm gewählt, ein früher bei den Frankfurtern sehr beliebter Ausflugsort - wurde 1945 gesprengt. Soll jetzt im Rahmen eines EU-Projektes wieder errichtet werden.

Die Auflage der Ganzsache betrug 300 Stück und für die Sonderpostbeförderung wurden 300 Umschläge vorbereitet.

Zurück