1 9 0 0-   29. November   - 2 0 2 0


H a p p y    B i r t h d a y
120. Jahre Vereinigung Frankfurter Briefmarkensammler 1900 e.V.


Am Donnerstag dem 29. November 1900 wurde unser Verein in Frankfurt (Oder) gegründet.
Gründungsmitglieder waren die Herren Hilse, Linke, Rosenthal, Fahshauer, Hartfiehl und Wankel.
Die Erste Zusammenkunft wurde für den Dienstag 04. Dezember 1900
(erster Dienstag im Monat) geplant und durchgeführt. 
 

+++ Neu +++ Neu +++ Neu +++ Neu +++ Neu +++ Neu +++ Neu +++

Jetzt sind hier auch Verkauf-, Kauf- und Tauschgesuche möglich!
Das Einstellen auf der Seite ist kostenfrei.

Hier gehts weiter.

Meinungen, Hinweise, Anfragen sowie
Bestellungen für Belege oder für "frankfurter briefe" an:


  Bruno Renné - Vereinsvorsitzender

Besucherzähler seit 19.04.2018 - 01:28:41


zuletzt aktualisiert am 24.09.2022 18:28:34

    neu:
   - Termine und Archiv - Vorträge aktualisiert (24.09.)
   - "frankfurter briefe" Heft 121 online (09.08.)
   - Termine aktualisiert und Zeitungsartikel 134 eingefügt -
     "Unser Verein" - "Archiv" - "Presse" (06.06.)
   - "frankfurter briefe" Heft 120 online, Zeitungsartikel 133 eingefügt (15.05.)
   - Zeitungsartikel 131 und 132 eingefügt - "Unser verein"-"Archiv"-"Presse" (03.04.)
   - Termine aktualisiert (29.03.)
   - Termine aktualisiert - aktueller Vortrag April (08.03.)
   - Termine aktualisiert - aktueller Vortrag März (15.02.)
   - "frankfurter briefe" Heft 119 online, Beleg von Gerd Knappe eingefügt (13.02.)
   - Zeitungsartikel 129 und 130 eingefügt - "Unser verein"-"Archiv"-"Presse" (03.02.)
   - Rückblick für das Jahr 2021 jetzt online (26.01.)
   - Bilder vom Skatabend erreichbar über "Verein" - "Archiv" - "Skatabend" (24.11.)    - Die Seiten Belege, frankfurter briefe, Börsen, Rückschau, Postgeschichte und   Presse
     vollkommen neu und übersichtlicher aufgebaut. (10.11.)

 



Unser Vereinslokal


Gasthaus "Grünhof"

am Westkreuz
August-Bebel-Str. 54 - 15234 Frankfurt (Oder)

zu erreichen mit den

Straßenbahnlinien 2, 5, den Buslinien 982, 987 und Nachtbus N1 bis Haltestelle Westkreuz

Anreise mit dem Auto
Parkplatzeinfahrt: August-Bebel-Str. 54, in Richtung Stadt fahrend

Sie haben Briefmarken die Sie nicht mehr benötigen, egal ob lose oder in Alben gesteckt? Wir nehmen sie gern in Empfang und spenden sie dann an die "Hoffnungstaler Stiftung Lobetal".

Damit unterstützen Sie und wir die sinnvolle Betätigung für Menschen mit Handicap.

Dort werden die Marken gesichtet und vorsortiert und danach an einen Berliner Briefmarkenhändler weiterverkauft. Mit diesen Einnahmen werden dann die Behindertenwerkstätten des oben aufgeführten Vereines mitfinanziert.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen und wollen auch den oben aufgeführten Verein unterstützen, so setzen Sie sich mit uns in Verbindung oder kommen an einem unserer Vereinsabenden vorbei.

Wir danken für die Unterstützung!